Dorf Nyamirima

Nyamirima Village ist ein Dorf im Verwaltungsbezirk Ruteete (Kabarole Distrikt) im Südwesten Ugandas. Zu dem Dorf gehört ein kleiner Markt. Die Häuser und Hütten der Einwohner sind weitläufig zwischen Bananen- und Teeplantagen verteilt. Die Natur um das Dorf herum ist weitgehend unberührt und wunderschön. Die Gegend ist hügelig, sehr grün und die Erde leuchtet rot.

Nur 2km entfernt befindet sich der Kibale Forest National Park, der für einen der schönsten Regenwälder der Erde bekannt ist. In dem 776km² großen Park sind 13 verschiedene Primatenarten vorhanden. Die geführten "Chimpanzee Trackings" sind bei Touristen sehr beliebt. Rund um das Dorf findet man die bekannten Crater Lakes (Krater-Seen). Der nächstgelegene See ist der Lake Nyamirima, der den gleichen Namen wie das Dorf trägt. Insgesamt ist das Dorf von fünf Krater-Seen umgeben.

Nach einer halben Stunde Autofahrt Richtung Norden erreicht man die nächste größere Stadt, Fort Portal, in der auch die Post abgeholt wird. In Fort Portal findet man viele Geschäfte, in denen auch für unsere Schüler eingekauft wird. Zurzeit befindet sich die Straße Richtung Fort Portal im Ausbau und ist in der Regenzeit kaum befahrbar. Die kleineren Straßen zu den Hütten der Familien und zur Schule sind auch bei trockenem Wetter mit dem Auto nur schwer passierbar. Manche Hütten haben keinerlei Anbindung an eine Straße und können nur zu Fuß erreicht werden.

Nicht weit von der Schule befindet sich der Aussichtspunkt "Top of the World", in dessen Nähe im Moment ein kleiner Hotelkomplex gebaut wird. Das Büro unserer Partnerorganisation in Uganda, der St. Bernadette Development Foundation, befindet sich ebenfalls im Subcounty Ruteete und ist ca. 15 Autominuten von der Schule entfernt.

  • affen_am_lake_nkuruba
  • blick_auf_lake_nyamirima_und_die_schule
  • craterlake_in_ruteete
  • hotel_am_lake_nyamirima
  • lehmhuette_in_nyamirima

 

 

 

Die Einwohner von Nyamirima Village

Ca. 800 Familien zählt das Dorf Nyamirima. Die meisten sind sehr arm und verdienen ihr Geld mit Landwirtschaft, Fischfang und Tourismus. Die beiden vorrangigen Stämme sind die Batooro und die Bakiga. Die Bakiga stammen ursprünglich nicht aus dem Kabarole Distrikt, sondern sind aufgrund von Überbevölkerung zugewandert.

Beide Stämme sprechen eine Bantu-Sprache. Die Batooro sprechen Rutooro, die Bakiga Rukiga. In Nyamirima Village wird überwiegend Rutooro gesprochen.

Es wird hauptsächlich nach der Traditon der Batooro getanzt. Einige Elemente der Tänze der Bakiga sind aber ebenfalls enthalten. Die Mädchen tragen Baströcke (Entogoro), die sie durch schnelle Hüftbewegungen schwingen lassen. Die Jungen haben Rasseln um die Füße gebunden, die durch festes Stampfen auf den Boden den Takt der Musik unterstützen. Der Tanz der Batooro erzählt eine Geschichte, und zwar die eines Jungen, der das Herz eines Mädchens erobert. Begleitet wird der Tanz mit Gesang und Trommelmusik.

Die Nyamirima Village Nursery & Primary School und unser Projektleiter Ronald Muzungu sind im ganzen Dorf bekannt und werden geschätzt.

  • familienbesuch
  • kinder_aus_nyamirima
  • mama_aus_nyamirima
  • tanz_in_nyamirima
  • traditioneller_tanz_an_der_schule