Berufsausbildung

Von April 2016 bis Januar 2017 fand an der Nyamirima Nursery & Primary School erstmals ein Ausbildungskurs für Näherinnen statt. Bei den Teilnehmerinnen handelte es sich um junge Frauen, teilweise schon Mütter, die aus finanziellen Gründen keinen Schulabschluss erreichen konnten. Die Kosten in Höhe von 120€ pro Teilnehmerin wurden durch Ausbildungspaten aus Deutschland finanziert. Die klassischen, stromlosen Singer Nähmaschinen zum Treten konnten durch Spenden angeschafft werden. Eine Nählehrerin wurde eingestellt und so ein weiterer Arbeitsplatz an der Schule geschaffen.

Die Frauen waren sehr motiviert und arbeiteten fleißig. Sie lernten die Maschinen zu bedienen, Maß zu nehmen, Stoffe zuzuschneiden und das Nähen von Shirts, Blusen, Röcken, Hosen und Kleidern. Am Ende des Kurses legten die Auszubildenden ihre Abschlussprüfungen erfolgreich ab und wurden weiterhin durch Abaana Afrika auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützt. Für das erste Jahr ihrer Selbständigkeit erhielten sie jeweils einen Existenzgründerpaten, der sie finanziell unterstützte und die Anfangsmieten für Räume und Maschinen, sowie für den Kauf von Grundmaterialien übernahm. Zusätzlich zu diesem Startkapital erhielten die Frauen einen Existenzgründerkurs. In diesem Kurs wurden ihnen die kaufmännischen Grundlagen erläutert und es stand ihnen in den ersten Monaten ihrer Selbständigkeit ein erfahrener Ansprechpartner für Fragen zur Seite.

Gern würden wir zukünftig auch für andere Berufsfelder eine Berufsausbildung anbieten. Dazu wünschen wir uns ein kleines Ausbildungszentrum auf dem Schulhügel. Hier soll den SchülerInnen, die sich nicht für die Secondary School qualifizieren, die Möglichkeit zu einer theoretischen und praktischen Berufsausbildung gegeben werden. Folgende Ausbildungen wären möglich: Schneiderei und Näherei, Friseurhandwerk, Schweißen und Arbeiten mit Metall, Tischlerhandwerk oder Kfz-Mechanik. Die Kosten für ein Ausbildungsgebäude liegen bei 15.000 Euro. Leider fehlen uns momentan die erforderlichen finanziellen Mittel. 

  

Change story 1 - die Lebensveränderung von Nyakato Sharon

One of the first trainees, Nyakato Sharon, in her own words, February 2017:

“I am 17 years old and a school dropout at senior 2. I have no father but only a mother who takes care of the entire family. When my mother had to quit her job as a tea picker, there was no money for school fees to continue with school. I stayed in the village idle until BDF* called me out to undertake a tailoring course. Currently, I am able to support my mother to buy food and other house hold items. I am now confident of a future because I also work in the group workshop although I have already bought a sewing machine of my own and hope to start my own workshop after saving some more money to buy other assorted requirements and renting a room. I thank the sponsors who have supported me through BDF* because I have the skills and a mind to do business. I am also confident to go anywhere and ask for a job because I can always deliver on sewing a number of fashions. The job that I always cried for is now in my hands!"

Ich bin 17 Jahre alt und habe die Schule in der Secondary School abgebrochen. Ich habe keinen Vater sondern nur eine Mutter welche sich um die gesamte Familie kümmert. Als meine Mutter ihren Job als Teepflückerin aufgeben musste, fehlte das Geld für Schulgebühren um mich weiter zur Schule gehen lassen zu können. Ich verbrachte meine Zeit ohne Arbeit im Dorf bis BDF* mich auserwählte um an einer Nähausbildung teilzunehmen. Mittlerweile ist es mir möglich meine Mutter finanziell beim Kauf von Essen und Haushaltswaren zu unterstützen. Ich kann nun mit Zuversicht in die Zukunft sehen. Ich arbeite zur Zeit in der Gruppenwerkstatt, habe aber auch schon eine eigene Nähmaschine gekauft. Ich hoffe, dass ich in Zukunft in meiner eigenen Werkstatt arbeiten kann, wenn ich noch etwas mehr Geld für benötigte Materialien und die Raummiete gespart habe. Ich danke den Sponsoren die mich durch BDF* unterstützt haben, denn so habe ich jetzt das Wissen und den Verstand um eigenständig Geschäfte zu machen. Ich habe das Selbstbewusstsein erlangt nach Arbeit zu fragen, denn ich weiß, dass ich eine Vielzahl an Kleidungsstücken nähen und somit die Erwartung der Kunden erfüllen kann. Heute darf ich den Beruf ausüben, nach dem ich mich immer gesehnt habe. 
* unser Partner vor Ort, die St. Bernadette Development Foundation (BDF)
                             

 

 

 

Change story 2: Die Lebensveränderung von Kabasomi Florence

One of the first trainees, February 2017. Eine weitere Auszubildende unseres ersten Ausbildungskurses.

The 37 year old woman is a mother to 7 children and married to a peasantry man with whom they always sold labor in people’s gardens to earn a living and bring up the children way back 2016 came on board a skilling project at BDF. Today she is excited that she can make cash income from sewing clothes as well as doing casual labor at her home and neighborhood. Due to financial pressures, she, she and her husband her obtained a loan of 3 million shillings  (about 750€) in order to extend their plot of land for purposes of accessing space to cultivate crops. The returns and pay back of the loan failed them to the extent that the husband deserted the home and left Florence to shoulder all the burdens by herself. She has suffered embarrassment from the loan collection agents as well as police detention from time to time. It was until recent that she collected the tailoring course and a job of sewing clothes for school children came along. It came in handy. She earned and paid off all the loan debts and she is a free woman now also working in the startup workshop that was offered through BDF. She has peace of mind now and able to work for her family. “…I am inspired to take now various income generating opportunities that come along because to the business skills that were attained during the Entreprenuership classes..” says Florence boldly.

 

 

  

 

Weihnachtsaktion 2017 - der erste Auftrag aus Deutschland 

Nachdem sich unsere Schatzmeisterin Saskia bei Ihrem Besuch im Sommer 2017 von der Qualität der Arbeiten überzeugen konnte, erhielten unsere Businessladies den ersten Auftrag aus Deutschland. Wir bestellten Festtagskleidung in Form von Kleidern für die Mädchen und Hosen und Tops für die Jungen. Ab Ende August wurden die Kinder vermessen und die ersten Kleidungsstücke gefertigt, so dass alle Bestellungen pünktlich zu Weihnachten an die Schüler übergeben werden konnten. Dank unserer lieben Spender haben die Damen den Nähauftrag für über 700 Festtagskleidungen erhalten, den sie wunderbar und farbenfroh umgesetzt haben. 

 

  • 2017_08_Children_being_measured_1
  • 2017_08_Children_being_measured_3
  • 2017_08_Children_being_measured_6
  • 2017_12_weihnachtskleidung_1
  • 2017_12_weihnachtskleidung_2
  • 2017_12_weihnachtskleidung_3
  • 2017_12_weihnachtskleidung_4
  • 2017_12_weihnachtskleidung_5
  • 2017_12_weihnachtskleidung_6
  • 2017_12_weihnachtskleidung_7
  • 2017_12_weihnachtskleidung_8
  • 2017_12_weihnachtskleidung_9

  

 

Existenzgründerkurse

Die Absolventinnen des ersten Ausbildungskurses 2016/2017 erhalten einen Existenzgründerkurs und eröffnen im Juli 2017 ihre eigene Näherei.
  • 2017_04_09_1_existenzgruenderworkshop
  • 2017_04_09_3_vocational_interprenuership
  • 2017_04_09_4_vocational_interprenuership
  • 2017_08_vor_ihrer_eigenen_naeherei

 

Berufsausbildungskurse

Der zweite Ausbildungskurs zur Näherin von April 2017 bis Januar 2018.

Mittlerweile steht den Auszubildenden ein größerer Raum zur Verfügung.

  • 2017_06_tailoring_class1
  • 2017_06_tailoring_class3
  • 2017_06_tailoring_class4
  • 2017_06_tailoring_class5
  • 2017_06_tailoring_class6
  • 2017_06_tailoring_class7
  • 2017_06_tailoring_class8
  • 2017_06_tailoring_class9

 

 

Unser erster Ausbildungskurs zur Näherin von April 2016 bis Januar 2017.
  • 2016_tayloring_course_1
  • 2016_tayloring_course_2
  • 2016_tayloring_course_4
  • 2016_tayloring_course_5
  • 2016_tayloring_course_6